Menu
menu

Trailer

Bei der Polizei gibt es eine Menge unterschiedlicher Fahrzeuge mit vielen verschiedenen Aufgaben. Eines davon könnt Ihr Euch im Trailer ansehen. Es handelt sich hierbei um ein wirklich schnelles Auto, was der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst fährt. Der Audi hat 230 PS und viel Blaulicht. Klickt einfach mal rein!

Funkstreifenwagen

Der Funkstreifenwagen wird vorrangig durch die Kolleginnen und Kollegen des Reviereinsatzdienstes genutzt. Er bringt diese von Einsatzort zu Einsatzort. Ausgestattet ist er mit einem Funkgerät, Blaulicht sowie Martinshorn.

Verladesystem

In dem cleveren Verladesystem des Funkstreifenwagens können alle wichtigen Einsatzmittel übersichtlich und schnell griffbereit verstaut werden.

Interaktiver Streifenwagen

Die interaktiven Streifenwagen haben die Besonderheit, dass sie mit einem mobilen Arbeitsplatz ausgestattet sind. So können die Beamten auch bereits vor Ort mit Hilfe des Laptops Berichte, Strafanzeigen oder ähnliches fertigen.

Mobiler Arbeitsplatz

Der mobile Arbeitsplatz - ein integrierter Laptop - bietet die Möglichkeit, von überall aus auf das polizeiliche Dokumentationssystem zuzugreifen und verschiedene polizeiliche Anwendungen zu nutzen.

RBB-Fahrzeug

Mit diesem kleineren Funkstreifenwagen sind die Regionalbereichsbeamten (RBB) unterwegs, um in ihren Zuständigkeitsbereichen stets präsent und ansprechbar zu sein.

KT-Bulli

Dieser Bulli wird durch die Kolleginnen und Kollegen der Kriminaltechnik (KT) genutzt und unterstützt diese mit seiner Ausstattung bei der Spurensuche und –sicherung am Einsatzort.

KT-Bulli Verladesystem

Auch der Bulli der Kriminaltechnik hat ein cleveres Verladesystem, in dem alle notwendigen Einsatzmittel übersichtlich und schnell griffbereit verstaut sind.

KT-Bulli Ausstattung

Im Innenraum des Bullis der KT befinden sich ein kleiner Kühlschrank zur Aufbewahrung von Gelantinefolien für die Sicherung von Schuhabdrücken sowie ein Waschbecken mit Wassertank. Außerdem sind hier eine Leiter, ein Notstromaggregat und zwei Spurensicherungskoffer zu finden.

Krad

Größter sichtbarerer Unterschied zu normalen Motorrädern ist die blau-silberne Farbe und der Schriftzug „Polizei“. Aber auch Blaulicht und Sirenen gibt’s am Polizeimotorrad. Sie eignen sich neben kurzzeitigen Verkehrssperrungen auch für ganz normale Verkehrsüberwachungen und Streifentätigkeiten.

Motorrad-Eskorte

Die Begleitung von Staatsoberhäuptern und Regierungschefs erfolgt durch die Motorrad-Eskorte. Neben der Ehrenbegleitung hat die Eskorte als Bestandteil des Begleitschutzkommandos einen Schutzauftrag.

E-Kräder

Die Kräder sind umweltfreundlich und geräuschlos. Darum werden sie bevorzugt bei der Begleitung von Demonstrationen oder zur Streifenfahrt in Parks oder Naherholungsgebieten eingesetzt. Die Kapazität des Akkus reicht für 1.250 Smartphone-Ladungen.

 

Sprinter

Der Mercedes-Benz Streifenwagen ist immer im Dienst – auch wenn der Motor aus ist! Alleine die reine Präsenz verhindert oftmals Straftaten. Manchmal verlangen die Einsatzlagen eine ganze Mannschaft.

Sprinter

Der Sprinter bietet Platz für 7 Insassen samt Ausrüstung. Mit den Mannschaftstransportern sind die Kolleginnen und Kollegen schnell an Ort und Stelle.

Unimog

Der Unimog ist Fahr- und Werkzeug in einem. Der gute Allradantrieb verschafft dem robusten Nutzfahrzeug Vorsprung in unwegsamem Gelände. Der Unimog bringt Mannschaft, Material und schweres Gerät an schlecht erreichbare Einsatzorte.

Unimog

Im Polizeieinsatz kann er zum Räumen und Bergen von Fahrzeugen sowie zu Wasser lassen von Booten eingesetzt werden. Die Greiffunktion der Schaufel hilft Hindernisse zu bewegen oder zu verladen. Am Heck befindet sich der Kranaufbau mit Baggerschaufel, Baumgreifer und Seilwinde.

LauKW

Mit unserem Lautsprecherkraftwagen können bei Einsatzlagen wie Demonstrationen oder Fußballspielen Durchsagen getätigt werden, um möglichst viele Menschen auf großer Fläche ansprechen zu können.

LauKW-Lautsprecher

"Achtung, Achtung, hier spricht die Polizei…"

BeDoKw

Der Beweissicherungs- und Dokumentationskraftwagen hat einen Kameramast, der sich auf bis zu 3 Meter ausfahren kann. So können im Einsatz Foto- und Videoaufnahmen gefertigt und direkt an die Kommandostelle übertragen werden.

BeDoKw

Die Kolleginnen und Kollegen können auf diesem Wege das Einsatzgeschehen aus der Ferne beurteilen und die Kräfte vor Ort führen und leiten. Aufgenommen wird in HD-Qualität (hohe Bildauflösung für schärfere Bilder).

Arocs

Dieser Lastkraftwagen mit 430 PS besitzt sogenannte Abrollbehälter, die unter anderem zum Transport von Absperrgitter und Mobilen Wachen eingesetzt werden können. In den Behältern finden aber auch jede Menge anderer Sachen ihren Platz, die während eines Einsatzes benötigt werden.

SW

Als Sonderwagen (SW) werden die gepanzerten Radfahrzeuge der Polizei bezeichnet. Umgangssprachlich werden diese Fahrzeuge auch Polizeipanzer, Panzerwagen oder Räumpanzer genannt.

SW

Er hat 9 Sitzplätze und sein zulässiges Gesamtgewicht liegt bei – Achtung – 11 Tonnen. Der Räumschild und die Scheibenverschläge lassen sich aus dem Innern des Fahrzeugs bedienen.

WaWe

Der Koloss unter den Einsatzfahrzeugen! Er ist knapp 4 Meter hoch, 10 Meter lang und hat 408 PS. Es handelt sich hierbei um einen Wasserwerfer, kurz „WaWe“.

WaWe

Wasserwerfer können bis zu 10.000 Liter fassen und kommen vor allem im Rahmen der polizeilichen Gefahrenabwehr zum Einsatz, insbesondere bei Demos und anderen Großlagen, wie Fußball-Spielen. Die Polizei Sachsen-Anhalt hat zwei dieser "Dickhäuter" im Bestand.

Boote WSP

Auf den Gewässern Sachsen-Anhalts sorgt die Wasserschutzpolizei (WSP) für Sicherheit und Einhaltung der Regeln. Dafür stehen die 14 Meter langen Dienstboote mit je zwei Schiffsschrauben und insgesamt 600 PS zur Verfügung. Einsatzorte auf dem Wasser können dadurch mit 19 Knoten (35 Kilometer pro Stunde) sehr schnell erreicht werden.  

Boote TEE

Vorrangig werden Boote der Technischen Einsatzeinheit (TEE) zur Verlegung von Einsatzkräften auf dem Wasser genutzt. So zum Beispiel für unsere Polizeitaucher oder zur Rettung und Bergung von Personen, die zu ertrinken drohen. Mit Hilfe eines Sonars können auch Beweismittel unter Wasser erkannt und geborgen werden.

Hubschrauber

Nicht nur Überwachungs- und Aufklärungsflüge, sondern auch die Verfolgung von Straftätern und die Suche nach vermissten Personen ist Aufgabe der Polizeihubschrauberstaffel.

Hubschrauber

Eine unterstützende Brandbekämpfung aus der Luft mittels Feuerlöschbehälter gehört im Sommer ebenfalls zum Aufgabenspektrum dazu, wie die Personenrettung oder die Beförderung von Spezial- und Einsatzkräften (SEK).