Menu
menu

Polizeirevier Salzwedel

Berichtszeitraum vom 19.07.2021 bis 20.07.2021

20.07.2021, Salzwedel – Nr. 190/Prev. SAW

  • Polizeirevier Salzwedel

Transporter ohne Versicherungsschutz, Beetzendorf, Goethestraße, 20.07.2021, 08.05 Uhr:  Ein 21-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit einem Ford Transit in der Ortslage Beetzendorf, die Goethestraße aus Richtung Siedengrieben kommend. Auf Höhe des Ortseinganges Beetzendorf wurde das Fahrzeug auf Grund des augenscheinlich desolaten Zustandes gestoppt, um eine Verkehrskontrolle durchführen zu können. Durch eine Überprüfung des Fahrzeuges im polizeilichen Datensystem wurde bekannt, dass seit Dezember 2020 kein Versicherungsschutz mehr besteht. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eröffnet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Wildunfall, K1091, Kakerbeck, 19.07.2021, 22.55 Uhr: Bei dem Zusammenstoß zwischen einem Reh und einem PKW Tesla auf der K1091, zwischen Kakerbeck und Jemmeritz, entstand am Fahrzeug Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Das Tier verendete am Unfallort. Der 33-jährige Fahrer blieb unverletzt.

 

Brand mehrerer Strohballen, Leppin, Leppiner Dorfstraße, 19.07.2021, 17.11 Uhr: Über die Rettungsleitstelle wird der Polizei der Brand von mehreren Strohballen in der Ortslage Leppin bekannt.  Der Brand wurde durch die Feuerwehren Leppin, Arendsee, Kläden und Harpe (6 Fahrzeuge, 30 Kameraden) abgelöscht. Etwa 20 Strohballen fielen dem Feuer zum Opfer. Diese befanden sich auf einer umfriedeten Grünfläche. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen und Auswertung von Zeugenaussagen entstand der Brand durch Selbstentzündung. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.

 

 

Geschwindigkeitskontrollen

 

Kakerbeck, 19.07.2021, 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr: Im Rahmen der Überprüfung der gefahrenen Geschwindigkeiten in der Ortslage Kakerbeck wurden am gestrigen Tag hier insgesamt 1103 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden drei Überschreitungen der zulässigen 50 km/h festgestellt. Der schnellste PKW fuhr mit 73 km/h an der Messstelle vorbei. Der schnellste LKW fuhr 65 km/h.

 

B71, Gardelegen, Höhe Magdeburger Landstraße, 19.07.2021, 14.15 Uhr bis 19.00 Uhr: Im genannten Zeittraum wurden in Gardelegen, auf der B71, 838 Fahrzeuge überprüft. 26 Fahrzeuge fuhren zu schnell. Der schnellste PKW fuhr hier bei zulässigen 70 km/h (LKW 60 km/h) 102 km/h. Insgesamt lagen 9 Überschreitungen im Bereich eines Bußgeldes.

 

 

 

 

(NW)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de