Menu
menu

Polizeirevier Salzwedel

Polizeimeldungen

Berichtszeitraum vom 09.07.2021 bis 11.07.2021

12.07.2021, Salzwedel – 182/Prev. SAW

  • Polizeirevier Salzwedel

Unter Drogen unterwegs

09.07.2021, 19:54 Uhr, Salzwedel, Lindenallee: Am Freitagabend befuhren die Beamten des Salzwedeler Polizeireviers die Lindenallee in Salzwedel, als ihnen ein VW Fahrer auffiel. Nicht das Fahrzeug erweckte bei den Beamten einen Verdacht, sondern die Tatsache, dass der Fahrer trotz eher regnerischem Sommerwetters mit einer Sonnenbrille hinter dem Steuer saß. Bei der Kontrolle stellte sich schnell der Grund für die vermeintliche Lichtempfindlichkeit des 33-jährigen Kalbensers heraus - er fuhr unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Weiterhin zeigte der Alkoholtest einen Wert von 0,42 ‰. Der VW- Fahrer fand sich anschließend im Salzwedeler Krankenhaus zu einer Blutprobenentnahme wieder. Die Fahrt war anschließend für ihn beendet. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen dem Verdacht des Fahrens unter berauschenden Mitteln im Straßenverkehr.

 

Unfall mit leicht verletzter Person
10.07.2021, 07:25 Uhr, B 248, Sienau in Richtung Kricheldorf:
Am Samstagvormittag fuhr eine 45-jährige Peugeotfahrerin auf der Bundesstraße 248 aus Richtung Sienau kommend nach Kricheldorf. Beim Befahren der Linkskurve verlor die Frau, aufgrund von aufgebrachtem Rollsplit, die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte die Böschung drei Meter in die Tiefe. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug, landete auf dem Dach und verlor anschließend Betriebsflüssigkeit. Die Fahrzeugführerin konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde anschließend medizinisch versorgt, die Feuerwehr drehte das Fahrzeug wieder auf die Räder. Aufgrund der Vielzahl an Einsatzfahrzeugen und dem hinzugezogenen Abschleppdienst wurde die B 248 für kurze Zeit voll gesperrt. Durch den Bereitschaftsdienst der Hansestadt Salzwedel wurden entsprechende Warn- bzw. Hinweisschilder aufgestellt, da keine ausreichende Beschilderung im Bereich der Unfallstelle vorhanden war.

 

Mit Cannabis und Amphetamin am Steuer

10.07.2021, 19:21 Uhr, Am Roten Turm, Salzwedel: Der 20-jährige Fahrer eines Ford befuhr die Straße Am Roten Turm in Salzwedel. Das Fahrzeug wurde durch die feststellenden Beamten einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Fahrzeugführer wurden während der Kontrolle unter anderem erweiterte, lichtträge Pupillen festgestellt, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Daraufhin wurde vor Ort ein Drogenschnelltest durchgeführt, welcher sowohl auf Amphetamin, als auch auf Cannabis reagierte. Die im Anschluss durchgeführte Blutprobenentnahme beim Fahrzeugführer wurde daraufhin im Krankenhaus durchgeführt, um die genaue Konzentration von berauschenden Mitteln im Blut festzustellen. Ein Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Berauschenden Mitteln wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Betrunken auf dem Rad

10.07.2021, 20:07 Uhr, Bahnhofstraße, Klötze: Während der Streife fiel zwei Polizeibeamten in der Klötzer Bahnhofstraße ein Radfahrer auf. Bei einer daraufhin durchgeführten Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch beim Radfahrer festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,92 ‰. Der Radfahrer zeigte sich zwar uneinsichtig, musste jedoch die Beamten zur Blutprobenentnahme ins nächstgelegene Krankenhaus begleiten. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

16-jähriger mit Auto unterwegs

11.07.2021, 00:54 Uhr, Große-Sankt-Ilsen-Straße, Salzwedel: Durch einen aufmerksamen Anwohner wird gemeldet, dass mehrere augenscheinlich alkoholisierte Personen versuchen sollen, ein Auto in eine Parklücke zu schieben. Noch während der Anfahrt zum Einsatzort erreicht die Beamten die Nachricht, dass eine der Personen nun versuchen würde, das Auto in die Parklücke zu fahren. Vor Ort stellte sich die Geschichte jedoch als wesentlich umfangreicher heraus als gedacht. Der 16-jährige, gerade zurück von einer nächtlichen Spritztour mit dem Auto des unwissenden Vaters, versuchte das Fahrzeug wieder dort einzuparken, wo es zuvor stand. Dank 0,3 ‰, mangels Führerschein und Fahrpraxis gelang ihm dies jedoch nicht. Gerade recht kam ihm ein offensichtlich vertrauenswürdig erscheinender 33-jähriger, welcher zufällig in der Nähe war. Diesen bat er zunächst mit ihm das Auto in die Parklücke zu schieben. Als dies jedoch nicht so recht gelingen wollte, setzte sich der 33-jährige Salzwedeler ans Steuer. Ungünstig dabei war jedoch, dass selbiger neben 2,78 ‰ und höchstwahrscheinlich auch noch Cannabis im Blut, ebenfalls nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Beide Herren erwarten nun entsprechende Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr und unbefugtem Gebrauch von Kraftfahrzeugen. Das Auto, dessen Kupplung nach der Spritztour seltsame Gerüche absonderte, schaffte es übrigens bis zuletzt nicht in die Parklücke.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de